Kristina Vogel – Bahnrad-Weltmeisterin

Ein Sommertag 2018 verändert das Leben von Kristina Vogel schlagartig. Die 11-malige Bahnrad-Weltmeisterin kracht beim Training mit Tempo 60 ungebremst auf einen jungen Nachwuchsfahrer, der sich auf der Bahn befindet. Vogel ist querschnittsgelähmt, ihr Rückgrat sieht aus wie ein geknickter Ast, sie muss sich an ein Leben im Rollstuhl gewöhnen. So ehrgeizig und diszipliniert, wie sie als Radsportlerin war, geht sie jetzt die neuen Herausforderungen an. „Im Nachhinein bin ich fast ein bisschen dankbar für den Unfall. Ich weiß jetzt, wie bescheuert ich war.“ Damit meint sie den ungeheuren Druck, den sie sich über viele Jahre selbst gemacht hat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.